Suche

Kreisjugendring Germersheim e.V.

Der Blog der Vereine und Jugendverbände im Landkreis GER

Kategorie

Jugendamt

Mensch Junge! 2014

Plakat-Mensch_JungeEine Aktionswoche für Jungs im Landkreis Germersheim
Die Jugendförderung des Landkreises Germersheim veranstaltet in der Zeit vom 22. bis 26. September 2014 zum vierten Mal eine Aktionswoche nur für Jungen. Kooperationspartner sind die Verbandsgemeindejugendpflege, die Schulsozialarbeit des Landkreises, die Suchtberatungsstelle NIDRO und der Stadtteilladen Kleine Au in Germersheim sowie der Internationaler Bund Germersheim und Wörth. Gemeinsam wurde erneut ein vielfältiges und  abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.
Als Schirmherr der Aktionswoche freut sich besonders Dr. Fritz Brechtel auf großen Zuspruch der Angebote.
Das Spektrum der 16 unterschiedlichen Angebote reicht von erlebnispädagogischen Maßnahmen über kreative und gewaltpräventive Projekte bis hin zu sportlichen Aktivitäten. Unter den Stichworten wie z.B. Klettern, Schwimmen, Paddeln, Wasserski und Segway fahren, Jonglieren, Basteln und Stressbewältigung ist bestimmt für jederman(n) etwas dabei. Bei den schulinternen Veranstaltungen werden Selbstbehauptungskurse, Grenzerfahrungen, sucht- und gewaltpräventive Angebote sowie typische Männer- und Frauenbilder im Mittelpunkt stehen. Vor allem die Angebote der Jugendpflege beweisen, dass Spiel, Spaß und Action nicht zu kurz kommen werden.
Weitere Infos gibt es beim Kreisjugendamt Germersheim, Mirco Leingang, Tel. 07274/ 53-372, m.leingang@kreis-germersheim.de.

Der Programmflyer mit allen Aktionen und Kontaktdaten  als Download unter www.kreis-germersheim.de

Werbeanzeigen

Infoabend „Aufsichtspflicht bei Kinder und Jugendlichen“ in Wörth

Am Dienstag, den 14. Mai findet um 19.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus Wörth, Ahornstraße 5, eine öffentliche Veranstaltung zum Thema „Aufsichtspflicht, Haftungs- und Versicherungsrecht für Jugendgruppenleiter/innen und Eltern“ statt. Der Kreisjugendring Germersheim e. V. und das Kreisjugendamt des Landkreises Germersheim haben zu diesem komplexen Thema wieder den Buchautor Günter Mayer als Referenten eingeladen. Ziel dieses Informationsabends ist es, rechtliche Probleme im Umgang mit diesen gesetzlichen Vorgaben auszuräumen, beispielsweise auch die Haftung von Eltern gegenüber der eigenen Kinder, sowie anhand konkreter Fälle aus der Praxis, offene Fragen zu klären um Rechtsunsicherheiten zu beseitigen.

„Wer Jugendarbeit betreibt sieht sich häufig einem Wirrwar von gesetzlichen Regelungen und Bestimmungen gegenüber, die es bei der Planung und Durchführung von Gruppenstunden, Freizeitaktivitäten oder Ferienmaßnahmen mit Kinder und Jugendlichen zu beachten gilt“, betont der 1. Vorsitzende des Kreisjugendring Germersheim Jürgen Schaaf und ermuntert alle Ehrenamtliche aus Vereinen sowie Eltern diese wichtige Veranstaltung zu besuchen.

Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt’s beim Kreisjugendamt, unter 07274-53 372 oder j.zikko@kreis-germersheim.de

Nur für Mädchen: Feuerspucken, Klettern, Zumba!

Maedchenwoche-2013

Spannende Aktionen in der 8. Mädchenwoche im Landkreis Germersheim

Die Woche vom 4. bis 11. März „gehört“ ganz den Mädchen. Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Mädchenwoche hat für diese Aktionstage insgesamt 19 spannende Themen an das Kreisjugendamt des Landkreises Germersheim zurückgemeldet. „Ziel der Projektwoche ist, dass Mädchen bei diesen Angeboten sich auf neues Terrain wagen können, ohne – oft ja unbewusst – von Geschlechterfragen gestört zu werden“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel.

Im Rahmen dieser Mädchenwoche finden neben 12 schulinternen Veranstaltungen auch sieben öffentliche Angebote statt, z. B. Acryl- bzw. Aquarellmalen, Klettern, Kochen, Töpfern oder Zumba. Anmeldungen nehmen die Einrichtungen entgegen, die die jeweilige Aktion anbieten. In der AG Mädchenwoche sind Einrichtungen der Schulsozialarbeit, Jugendpflegen und Jugendzentren, Internationaler Bund, Stadtteilladen, Beratungsstelle NIDRO und Schulen vertreten.

Die im Kinder- und Jugendhilfegesetz verankerte gleichberechtigte Teilhabe von Mädchen und Jungen wird im Landkreis im September weiter gefördert, denn dann veranstaltet der Arbeitskreis eine Woche nur für Jungs.

Den Veranstaltungsflyer mit allen Aktionen der Mädchenwoche gibt es bei den beteiligten Institutionen und Einrichtungen der AG Mädchenwoche sowie beim Kreisjugendamt, Jeanette Zikko, Tel.: 07274/53-372, E-Mail: j.zikko@kreis-germersheim.de, oder unter http://www.kreis-germersheim.de.

Ferien- und Freizeitkalender 2012

Zum 8. Mal hat das Jugendamt der Kreisverwaltung Germersheim eine umfassende inhaltliche Übersicht der Ferien- und Freizeitmaßnahmen im Jahr 2012 zusammengestellt. Zahlreiche Vereine, Initiativen, sowie freie und kirchliche Verbände waren aufgerufen, ihre Ferienangebote zur Veröffentlichung in der Broschüre zu melden. „Das Ergebnis ist nun ein 86-seitiger, im handlichen DIN A6-Format gehaltener „Ferien- und Freizeitkalender 2012“

ferienkalender 2012

Fit fürs Ehrenamt – Jugendleiterausbildung jetzt als Abendkurs

Ab März 2012 gibt es wieder die Gelegenheit, die Jugendleiter/innen-Card (JuLeiCa) zu erwerben. Erstmals wird der Kurs als Abendkurs angeboten.

In bewährter Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring bietet das Kreisjugendamt Germersheim für Interessierte zwischen 16 und 99 Jahren diese 40-stündige Ausbildung an. Angesprochen sind alle, die bereits in der Jugendarbeit aktiv sind oder sich künftig ehrenamtlich in einem Verein engagieren möchten.

Die Schulung findet diesmal an insgesamt sieben Abenden, jeweils dienstags von 18.45 bis 21.45 Uhr, und an zwei Samstagen in verschiedenen Einrichtungen der Jugendarbeit im Landkreis Germersheim statt. Der Kurs startet am 3. März, die Seminargebühr beträgt 40 Euro.

Die Teilnehmer/innen erhalten während der 40-stündigen Ausbildung grundlegende Informationen, die zur Durchführung von Freizeiten oder bei der Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen wichtig sind. Inhalte sind daher u. a. die Aufsichtspflicht, Haftung und Versicherungsrecht, Gruppenprozesse, Gewalt- und Suchtprävention sowie Umgang mit fordernden Kindern. „Neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen werden auch viele Praxissituationen eingeübt, um den Ehrenamtlichen die Umsetzung in den Gruppenleiter-Alltag zu erleichtern“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel.

Alle Teilnehmer/innen erhalten als Qualifikationsnachweis die bundesweit anerkannte und legitimierte Jugendleiter/innen-Card „JuLeiCa“, die mit vielen regionalen und überregionalen Vergünstigungen verbunden ist.

Die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurses ist ebenfalls Voraussetzung zur Antragstellung der Jugendleiter/innen-Card. Dieser ist gesondert und in Eigenorganisation durchzuführen.

Anmeldung und Informationen über Vergünstigungen von Inhaber/innen der JuLeiCa sind erhältlich beim Kreisjugendamt Germersheim, Jeanette Zikko Tel. 07274/53-372, E-Mail: j.zikko@kreis-germersheim.de.

Verstärkung für die ehrenamtliche Jugendarbeit im Kreis Germersheim

„Vielen Dank dafür, dass Sie sich für Ihre Mitmenschen engagieren“. Mit diesen Worten dankt Landrat Dr. Fritz Brechtel 20 jungen Menschen zwischen 16 und 55 Jahren, die sich an zwei Wochenenden im November zum/r amtlich legitimierten Jugendgruppenleiter/in ausbilden ließen. Als Anerkennung für diese Leistung erhalten alle Teilnehmer/innen die bundesweit anerkannte Jugendleiter/innen-Card (JuLeiCa).

Während des zweimal dreitägigen Seminars in der Jugendherberge in Bad Bergzabern erarbeiteten sich die engagierten Teilnehmer/innen sehr praxisorientiert und unter fachkundiger Anleitung von Kreisjugendpflegerin Jeanette Zikko und der ehrenamtlichen Ausbilderin Tanja Hünerfauth vom Kreisjugendring Germersheim (KJR) alles, was in der Jugendarbeit notwendig ist. Die einzelnen Fortbildungseinheiten, die jeweils von kompetenten Referenten/innen begleitet wurden, handelten beispielsweise von rechtlichen Grundlagen, Planung einer Freizeitmaßnahme, Aidsprävention, Konfliktmanagement, Spielübungen oder dem Umgang mit schwierigen Kindern.

Veranstaltet wurde die Schulung vom Kreisjugendamt Germersheim in bewährter Kooperation mit dem KJR Germersheim. Die Teilnehmer/innen sind ehrenamtlich tätig im Jugendparlament Knittelsheim, bei der Freiwilligen Feuerwehr Kandel, dem HSV Lingenfeld, kommunalen und freien Trägern der Jugendarbeit.

Die nächsten Schulungstermine stehen für das Jahr 2012 bereits fest. Anmeldung und Informationen über Vergünstigungen von Inhaber/innen der JuLeiCa sind beim Kreisjugendamt Germersheim, Jeanette Zikko Tel. 07274/ 53 372, E-Mail j.zikko@kreis-germerheim.de erhältlich. KV Germersheim, Presse

Kinderschutz im Ehrenamt

Gewalt gegen Kinder – Informationsabend für Ehrenamtliche

 Ehrenamtlich Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit werden immer wieder mit Situationen konfrontiert, in denen sie eine Kindeswohlgefährdung erkennen. Gewalt gegen Kinder ist ein hochaktuelles und sehr problematisches Thema.

Deshalb laden der Kreisjugendring Germersheim e.V. und die Jugendförderung der Kreisverwaltung Germersheim Ehrenamtliche ein, die in Vereinen, Verbänden oder anderweitig mit der Betreuung von Kindern und Jugendlichen beschäftigt sind, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Am 3. November ab 19.30 Uhr wird im Prot. Gemeindesaal Kandel, Schulgasse 2a, erörtert, wie man Risiken für das Wohl von Kindern in der ehrenamtlichen Arbeit erkennen und was man konkret tun kann.

Referentin Annette Heck, Netzwerk Kindeswohl und -gesundheit im Kreisjugendamt Germersheim, liefert Hintergrundinformationen, gibt gezielte Hilfestellungen und zeigt Vorgehen und Anlaufstellen für den konkreten Fall auf.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Eine Anmeldung beim Kreisjugendamt ist erwünscht, Jeanette Zikko, Tel.: 07274/53-372 oder E-Mail: j.zikko@kreis-germersheim.de.

Fit fürs Ehrenamt in der Kinder- und Jugendarbeit

Jugendleiterausbildung im November

Wer die Jugendleiter/innen-Card (JuLeiCa) erwerben möchte, hat dazu im November Gelegenheit. In bewährter Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Germersheim, bietet das Kreisjugendamt Germersheim in Kooperation mit dem Kreisjugendamt SÜW eine weitere Schulung an. Anmelden können sich Interessierte ab 16 Jahren, die entweder bereits in der Jugendarbeit aktiv sind oder sich künftig ehrenamtlich in einem Verein engagieren möchten.

Die Teilnehmer/innen erhalten im Rahmen der Schulung grundlegende Informationen, die zur Durchführung von Freizeiten oder bei der Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen wichtig sind. Inhalte sind daher u.a. die Aufsichtspflicht, Haftung und Versicherungsrecht, Gruppenprozesse, Gewalt- und Suchtprävention sowie Umgang mit fordernden Kindern.

Außer den Anregungen für die Jugendarbeit erhalten alle Teilnehmer/innen als Qualifikationsnachweis die bundesweit anerkannte und legitimierte Jugendleiter/innen-Card „JuLeiCa“, die mit vielen regionalen und überregionalen Vergünstigungen verbunden ist.

Die Schulung findet vom 11. bis 13. November und vom 25. bis 27. November 2011 in der Jugendherberge Bad Bergzabern statt. Die Seminargebühr beträgt 40 Euro pro Person für beide Wochenenden (inklusive Übernachtungen in Mehrbettzimmern und Verpflegung).

Eine Teilnahme am Erste Hilfe Lehrgang ist ebenfalls Voraussetzung zur Antragstellung der Jugendleiter/innen-Card. Dieser ist gesondert und in Eigenorganisation durchzuführen.

Anmeldung und Informationen über Vergünstigungen von Inhaber/innen der JuLeiCa sind erhältlich beim Kreisjugendamt Germersheim, Frau Zikko Tel. 07274/ 53 372, E-Mail j.zikko@kreis-germerheim.de  und im Internet unter http://www.kreis-germersheim.de/juleica.html 

Slackline-Schnupperkurs für Ehrenamtliche aus der Kinder- und Jugendarbeit

Slackline ist eine Trendsportart, die zu Beginn der 1980er Jahre in den USA entwickelt wurde. Beim Slacklinen wird ein elastisches Band zwischen zwei festen Gegenständen befestigt. Die Aufgabe ist dieses Band, wie es auch im Seiltanz praktiziert wird, zu überqueren.

Während jedoch beim Seiltanz ein relativ stabiles Drahtseil benutzt wird, basiert Slackline auf Schlauch- oder Gurtbändern. Es verlangt dem Sportler somit ein höheres Maß an Konzentration, Balance und Koordination ab.

Die Bänder sind relativ kostengünstig zu erwerben, die Einsatzmöglichkeiten in der Kinder- und Jugendarbeit sind vielfältig und vor allem machen sie viel Spaß. Nun veranstaltet der Kreisjugendring Germersheim e.V. in Kooperation mit dem Kreisjugendamt Germersheim am Mittwoch, 31. August, ab 18.30 Uhr am Festwiesenhaus in Rülzheim, einen kleinen Einführungskurs.

Die beiden Seminarleiter und Verbandsgemeindejugendpfleger, Markus Schwall und Fabian Thömmes werden praxisbezogen die Einsatzmöglichkeiten, den sachgemäßen Auf- und Abbau sowie rechtliche Vorgaben bei Nutzung der Bänder vorstellen.

Erfahrungsgemäß wird der Spaßfaktor dabei nicht zu kurz kommen. Einzige Voraussetzungen sind Interesse und sportliche Kleidung.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung beim Kreisjugendamt, Jeanette Zikko unter Tel.: 07274/53-372 oder E-Mail: j.zikko@kreis-germersheim.de.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑