Suche

Kreisjugendring Germersheim e.V.

Der Blog der Vereine und Jugendverbände im Landkreis GER

Verstärkung für die ehrenamtliche Jugendarbeit im Kreis Germersheim

Vielen Dank dafür, dass Sie sich für Ihre Mitmenschen engagieren“, mit diesen Worten  dankt der Erste Kreisbeigeordnete Dietmar Seefeldt den 18 jungen Menschen zwischen 15 und 47 Jahren, die sich an zwei Wochenenden im April/Mai zum/r amtlich legitimierten Jugendgruppenleiter/in ausbilden ließen. Als Anerkennung für diese Leistung erhalten alle Teilnehmer/innen die Jugendleiter/innen-Card (JuLeiCa).

Veranstaltet wurde die Schulung vom Kreisjugendamt Germersheim in bewährter Kooperation mit dem Kreisjugendring Germersheim. Die Jugendleiter/innen-Card gilt als bundesweit anerkannter Qualifizierungsnachweis.

Die neuen JuLeiCa-Inhaber/innen haben sich in der Schulung nicht nur wertvolles Wissen angeeignet. Durch die Juleica werden sie zusätzlich durch finanzielle Vergünstigungen bei Kommunen und Geschäften, sowohl bundesweit als auch im Landkreis Germersheim, für ihre Bemühungen belohnt“, betonte Jugenddezernent Seefeldt.

Informationen über Vergünstigungen von Inhaber/innen der JuLeiCa sowie dem nächsten Schulungstermin gibt es im Jugendamt des Landkreises Germersheim, Jeanette Zikko-Giessen, Tel. 07274/53-372, E-Mail j.zikko@kreis-germerheim.de.

Advertisements

Hüpfburgschulung 2017

HüpfburgAm Dienstag, den 11. April um 18.00 Uhr veranstaltet der Kreisjugendring Germersheim e.V. in Zeiskam auf dem Parkplatz vor der Fuchsbachhalle, (Bahnhofstraße) eine Schulung für Verbände, Vereine und sonstige Institutionen, in deren Mittelpunkt der ordnungsgemäße Umgang (Auf- bzw. Abbau) sowie versicherungsrechtliche Aspekte bezüglich der Hüpfburgausleihe stehen. Die Absolvierung dieser Schulung ist zwingendes Voraussetzungskriterium für den Verleih der Hüpfburg. Die Teilnehmer erhalten ein Nutzerzertifikat das drei Jahre Gültigkeit besitzt. Eingeladen sind hierzu insbesondere diejenigen Verbände, Vereine bzw. Institutionen die beabsichtigen in naher Zukunft die Hüpfburg auszuleihen, bzw. deren Nutzerzertifikat abgelaufen ist.

Die Teilnahme an dieser Schulung ist kostenlos. Es wird um eine Anmeldung im Vorfeld der Schulung gebeten. Anmeldungen via Telefon, Fax oder Mail für diese Veranstaltung des Kreisjugendrings Germersheim e.V. nimmt das Kreisjugendamt Germersheim entgegen.

Ansprechpartner beim Kreisjugendamt Germersheim:

Mirco Leingang
Telefon: 07274 53372
Telefax: 07274 5315578
E.mail: m.leingang@Kreis-Germersheim.de

Das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz legt mit insgesamt einer Millionen Euro vier neue Förderprogramme für die Jugendpolitik auf. Damit sollen Teilhabechancen ermöglicht und ein deutliches Zeichen für die eigenständige Jugendpolitik gesetzt werden.

Zu den vier Förderprogrammen.

Fit fürs Ehrenamt in der Kinder- und Jugendarbeit

untitledJugendleiterausbildung in Kandel

Wer die Jugendleiter/innen-Card (JuLeiCa) erwerben möchte, hat dazu im Frühjahr  Gelegenheit. In bewährter Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Germersheim e.V. bietet das Kreisjugendamt Germersheim dieses Seminar an. Anmelden können sich Interessierte ab 16 Jahren, die entweder bereits in der Jugendarbeit aktiv sind oder sich künftig ehrenamtlich in einem Verein engagieren möchten.

Die Teilnehmer/innen erhalten im Rahmen der Schulung grundlegende Informationen, die zur Durchführung von Freizeiten oder bei der Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen wichtig sind. Inhalte sind daher u.a. die Aufsichtspflicht und Haftung, Konfliktmanagement und Kommunikation sowie das Anleiten von Gruppenspielen.

„Neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen werden auch viele Praxissituationen eingeübt um den Ehrenamtlichen die Umsetzung in den Gruppenleiter-Alltag zu erleichtern“, so Erster Kreisbeigeordneter Dietmar Seefeldt.

Die Mühen der Ausbildungen und des gesellschaftlichen Engagements sollen sich nach Seefeldts Meinung aber auch lohnen. Neben den Anregungen für die Jugendarbeit erhalten deshalb alle Teilnehmer/innen als Qualifikationsnachweis die bundesweit anerkannte und legitimierte Jugendleiter/innen-Card „JuLeiCa“, die mit vielen regionalen und überregionalen Vergünstigungen verbunden ist.

Die Schulung in den Räumen des Jugendzentrum Kandel findet an zwei Wochenenden, vom 28.04. bis 30.04.17 und vom 19.05. bis 21.05.17 statt und beginnt jeweils freitags abends ab 18:00 Uhr. Die Seminargebühr beträgt 30 € pro Person. Zum Erwerb der „JuLeiCa“ ist die Teilnahme an beiden Wochenenden erforderlich.

Anmeldung beim Kreisjugendamt Germersheim, Frau Zikko-Giessen
Tel. 07274/ 53 372
E-Mail j.zikko@kreis-germersheim.de.

Einladung zur Mitgliederversammlung

kjr-logo.jpgLiebe Kreisjugendring-Mitglieder,

anbei herzliche Einladung zur diesjährigen Mitgliedervollversammlung einladen am Do. 15. Dezember 2016 um 18.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Evang. Jugend, Hauptstrasse 1 in 76726 Germersheim.

Die Tagesordung:

Top 1: Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Top 2: Genehmigung des Protokolls der letzten Vollversammlung
Top 3: Bericht des Vorstandes
Top 4: Bericht des Kreisrechners
Top 5: Bericht der Kassenprüfer / Aussprache
Top 6: Entlastung der Vorstandschaft
Top 7: Satzungsänderung nach Vorgabe der Finanzverwaltung
Top 8: Allgemeine Informationen, Wünsche und weitere Anträge

Wir freuen uns, euch in Germersheim zu sehen!

Herzliche Grüße

Fit fürs Ehrenamt in der Kinder- und Jugendarbeit

untitledJugendleiterausbildung im Herbst

Wer die Jugendleiter/innen-Card (JuLeiCa) erwerben möchte, hat dazu im Oktober/November Gelegenheit. In bewährter Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Germersheim e.V. bietet das Kreisjugendamt Germersheim dieses Seminar an. Anmelden können sich Interessierte ab 16 Jahren, die entweder bereits in der Jugendarbeit aktiv sind oder sich künftig ehrenamtlich in einem Verein engagieren möchten.
Die Teilnehmer/innen erhalten im Rahmen der Schulung grundlegende Informationen, die zur Durchführung von Freizeiten oder bei der Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen wichtig sind. Inhalte sind daher u.a. die Aufsichtspflicht und Haftung, Konfliktmanagement und Kommunikation sowie das Anleiten von Gruppenspielen.

Neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen werden auch viele Praxissituationen eingeübt um den Ehrenamtlichen die Umsetzung in den Gruppenleiter-Alltag zu erleichtern“, so Erster Kreisbeigeordneter Dietmar Seefeldt.
Die Mühen der Ausbildungen und des gesellschaftlichen Engagements sollen sich nach Seefeldts Meinung aber auch lohnen. Neben den Anregungen für die Jugendarbeit erhalten deshalb alle Teilnehmer/innen als Qualifikationsnachweis die bundesweit anerkannte und legitimierte Jugendleiter/innen-Card „JuLeiCa“, die mit vielen regionalen und überregionalen Vergünstigungen verbunden ist.
Die Schulung beginnt jeweils freitags abends ab 18:00 Uhr und findet an den Wochenenden vom 30.09. bis 02.10.16 und vom 11.11. bis 13.11.16 in den Räumen des Jugendzentrum Kandel statt. Die Seminargebühr beträgt 30 € pro Person für beide Wochenenden.
ANMELDUNG beim Kreisjugendamt Germersheim, Frau Zikko-Giessen
Tel. 07274/ 53 372, E-Mail j.zikko@kreis-germerheim.de.

Kreisjugendring feiert 25-jähriges Jubiläum

KJR-Jubiläum-Plakat-webDer Kreisjugendring Germersheim e.V. wird 25 Jahre  alt, und das will er mit Jung und Alt im Rahmen eines Familenfestes am 4. September gebührend feiern. Hüpfburg, Suomi-Ringen, Zirkus zum Ausprobieren, Tanz, Sport und Spiele für Jung und Alt u.v.m. gibt es am 04. September auf dem Festplatz in Hatzenbühl  zu erleben. Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl entsprechend gesorgt. Los geht es mit einem Familiengottesdienst um 10.30 Uhr im Festzelt, anschliessend gibt es den Startschuß für die Spiel- und Fun-Aktionen.

Der Kreisjugendring e.V. ist ein Zusammenschluss aus 30 Vereinen und Verbänden aus dem Landkreis Germersheim, die Kinder- und Jugendarbeit anbieten.

Landesjugendring Rheinland-Pfalz: Für ALLE jungen Menschen

Klare Positionierung des Landesjugendringes für ein Miteinander und gegen Ausgrenzung und Diskriminierung bei der diesjährigen Vollversammlung in Bad Dürkheim.

Neben 60 Delegierten haben auch viele Gäste am 16. April 2016 den Weg ins Martin-Butzer-Haus nach Bad Dürkheim zur diesjährigen Vollversammlung des Landesjugendringes Rheinland-Pfalz gefunden, darunter Jugendministerin Irene Alt, MdB Johannes Steiniger und MdL Jaqueline Rauschkolb.

Ein wichtiges Thema der Jugendverbände ist derzeit die Integration junger geflüchteter Menschen. Der Leitantrag des Vorstandes wurde flankiert von Anträgen einiger Mitgliedsverbände, die jeweils unterschiedliche Aspekte der Integration junger geflüchteter Menschen vertieften.

Ausgangspunkt der Anträge war die Beschäftigung der Verbände mit der Einbeziehung der jungen geflüchteten Menschen in die (verbandliche) Jugendarbeit. Darüber hinaus wurden aber auch die anderen Lebensbereiche beleuchtet, die den jungen Menschen Teilhabe und damit eine erfolgreiche Integration in unsere Gesellschaft zu ermöglichen, beispielsweise Schule und Arbeitsmarkt, Mobilität, freien Zugang zum Internet.

Ministerin Irene Alt hielt nicht nur ihr Grußwort, sondern blieb, um im Rahmen der Antragsberatung als direkte Ansprechpartnerin zur Verfügung zu stehen und sich in die Diskussion einbringen zu können. Die Ministerin konnte einige Anregungen und Appelle für ihre Arbeit mitnehmen, beispielsweise den Appell aus der Vollversammlung, mehr Selbstorganisation der Geflüchteten zu fördern, und ihnen wirksame Beteiligungschancen einzuräumen.

In diesem Zusammenhang wurden auch zwei Anträge zur Gefahr des Rechtsrucks in der Gesellschaft und des Einzugs der AfD in den rheinland-pfälzischen Landtag diskutiert. Für den Landesjugendring haben menschenfeindliche und diskriminierende Aussagen und Verhalten keinen Platz in unserer Gesellschaft. Die Einladung der AfD zu Veranstaltungen des Landesjugendringes wird ausgeschlossen. Die politische Auseinandersetzung wird jedoch geführt.

Weitere Forderungen der Vollversammlung an die Politik sind, dass Fehlzeiten in der Schule, die für ehrenamtliche Arbeit verwendet wurden, als solche im Zeugnis ausgewiesen werden, die volle Erstattung des Verdienstausfalls bei Ehrenamtlichem Engagement und eine bundesweite Regelung von einer gemeinsamen Sommerferienwoche, um den Verbänden gemeinsame länderübergreifende Veranstaltungen zu ermöglichen.

Sämtliche Beschlüsse der 109. Vollversammlung des Landesjugendringes Rheinland-Pfalz können hier nachgelesen werden!

Hüpfburgschulung 2016

HüpfburgAm Dienstag, den 12. April um 18.00 Uhr veranstaltet der Kreisjugendring Germersheim e.V. in Zeiskam auf dem Parkplatz vor der Fuchsbachhalle, (Bahnhofstraße) eine Schulung für Verbände, Vereine und sonstige Institutionen, in deren Mittelpunkt der ordnungsgemäße Umgang (Auf- bzw. Abbau) sowie versicherungsrechtliche Aspekte bezüglich der Hüpfburgausleihe stehen. Die Absolvierung dieser Schulung ist zwingendes Voraussetzungskriterium für den Verleih der Hüpfburg. Die Teilnehmer erhalten ein Nutzerzertifikat das drei Jahre Gültigkeit besitzt. Eingeladen sind hierzu insbesondere diejenigen Verbände, Vereine bzw. Institutionen die beabsichtigen in naher Zukunft die Hüpfburg auszuleihen, bzw. deren Nutzerzertifikat abgelaufen ist. 

Die Teilnahme an dieser Schulung ist kostenlos. Es wird um eine Anmeldung im Vorfeld der Schulung gebeten. Anmeldungen via Telefon, Fax oder Mail für diese Veranstaltung des Kreisjugendrings Germersheim e.V. nimmt das Kreisjugendamt Germersheim entgegen.

Ansprechpartner beim Kreisjugendamt Germersheim:

Mirco Leingang
Telefon: 07274 53372
Telefax: 07274 5315578
E.mail: m.leingang@Kreis-Germersheim.de

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑